Corona bedingte Informationen

Elterninformation, 20.11.2020

Liebe Eltern! Liebe Obsorgeberechtigte!

 

Die erste Woche des Lockdowns liegt hinter uns und nach anfänglichen Schwierigkeiten (z.B. mit Schoolfox) funktioniert nun alles sehr gut. Danke für die vielen positiven Rückmeldungen.

Ich möchte Sie darüber informieren, dass auch wir vor Samstag Abend keine Informationen hatte, wie der Schulbetrieb ab 16.11. durchzuführen ist. Somit war eine vorherige Elterninformation auch nicht möglich. Gemeinsam haben  mein Team und ich am Sonntag die entsprechende Information möglichst rasch an Sie  kommuniziert und die weiteren Vorbereitungen (Zusammenstellen von Arbeitspaketen, Betreuungsanmeldungen, …) getroffen. Danke für Ihr Verständnis.

 

Sollten Sie Informationen für die Schuleinschreibung bzw. zum Vortrag „Wohin nach der 4. Klasse“ benötigen, finden Sie diese Informationen auf unserer Schulhomepage. (www.campus-seestadt.at)

 

Besonders möchte ich Sie auch noch auf unser Schulvideo hinweisen. Schüler*innen des Schüler*innenparlaments führen durch unseren Bildungscampus.( https://youtu.be/2x3jfMvO8Ik)

Viel Spaß beim Anschauen.

 

Fotogeld können Sie gerne Ihrem Kind in die Betreuung mitschicken, bei den Gebäudewarten abgeben (bitte in einem verschlossenen Kuvert und mit dem Namen und der Klasse des Kindes beschriftet) oder nach dem Lockdown in die Schule mitschicken.

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende

Martina Meister-Wolf

Elterninfo, 15.11.

Liebe Erziehungsberechtigte!

Liebe Obsorgeberechtigter!

 

Ab Dienstag, den 17.11., bis inkl. Freitag, den 4.12.2020 wird der Unterricht an den Volksschulen nur mehr über Distance-Learning abgewickelt. Alle Schulen bleiben aber für Betreuung und pädagogische Unterstützung offen. Alle Kinder, die zuhause betreut werden können, sollen auch tatsächlich zuhause bleiben. Für alle, die eine Betreuung benötigen, wird es selbstverständlich Lernbetreuung geben.

 

Mit dem beigefügten Anmeldeformular bitten wir Sie den Betreuungsbedarf bekannt zu geben. Bitte melden Sie den Betreuungsbedarf, wenn es Ihnen möglich ist, noch heute dem Klassenteam um uns die weitere Planung zu erleichtern. Bitte spätestens bis morgen den vorläufigen Bedarf melden. Änderungen während der Woche sind natürlich wie immer rechtzeitig über Schoolfox möglich.

 

Montag, der 16.11. ist ein regulärer Schultag und wir bereiten die Schüler*innen auf die geänderte Situation vor. Erste Arbeitsmaterialien werden mitgeschickt.

 

Ab Dienstag, 17.11..

Schüler*innen die zuhause sind werden von den Lehrer*innen im Distance-learning betreut. Genauere Informationen bezüglich der Zeiteinteilung erfahren Sie über das Klassenteam. Schüler*innen die zur Betreuung angemeldet sind, können in Übungseinheiten die Aufgaben des distance-learnings erledigen.

 

Unsere Kommunikationsplattform ist dank des Elternvereins eine einheitliche. (Schoolfox) Arbeitsmaterialien können bei Bedarf und Vereinbarung mit dem Klassenteam auf den Regalen in der Aula abgeholt werden (Klassenbezeichnungen auf den Regalen). Bitte beachten Sie, nicht genau zu den Einlass- und Entlassenszeiten in die Schule zu kommen. Bitte Mund-Nasenschutz beim Betreten des Schulhauses nicht vergessen.

 

Das Elterninformationsblatt und den Elternbrief des Ministeriums finden Sie auf der Homepage des Bildungsministeriums (https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona/schule_nov.html).

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag

Martina Meister-Wolf und das Team vom Campus

Elterninfo, 14.11.

Liebe Erziehungsberechtigte!

Liebe Obsorgeberechtigter!

Wie Sie wahrscheinlich bereits aus den Medien wissen, wird ab Dienstag, 17.11., bis Freitag, 4.12.2020 in Distance-Learning unterrichtet. Alle Schulen bleiben aber für Betreuung und pädagogische Unterstützung offen.

Wir informieren Sie morgen Sonntag über die Details und Möglichkeiten der Anmeldung für die Betreuung.

Montag, der 16.11. ist ein regulärer Schultag und wir bereiten die Schüler*innen auf die geänderte Situation vor. Die Klassenteams werden Sie über die Organisation des Distance-Learnings informieren.

Wir danken für Ihr Verständnis

Das Team vom Campus wünscht Ihnen trotz alledem ein entspanntes Wochenende und bleiben Sie bitte gesund.

28.9.2020

Liebe Eltern,

liebe Obsorgeberechtigte,

die Gesundheitsbehörde der Stadt Wien hat uns das angehängte Schreiben zum Vorliegen von Verdachtsfällen zukommen lassen und ersucht, es an Sie auszugeben. Die Bildungsdirektion für Wien hat den Schulen einen geänderten Ablauf für Covid 19 Verdachts- bzw. Erkrankungsfälle kommuniziert.

Ich erlaube mir aber, Ihnen dazu ein paar klärende Worte hinzuzufügen.

 

Wie Sie sicherlich auch von Ihrem Kind wissen, sind einige Kinder aus verschiedensten gesundheitlichen Gründen zu Hause und einige davon wurden von der Gesundheitsbehörde (bei Anruf 1450) als Verdachtsfälle eingestuft. Entweder warten diese Kinder noch auf die Testung oder auch schon auf das Testergebnis.

Zu Ihrer Beruhigung: „Die bisherigen Verdachtsfälle an der Schule wurden bereits negativ befundet.“ Einige Ergebnisse sind noch ausständig.

 

Nichtsdestotrotz sind noch einige Befunde ausständig und daher bin ich verpflichtet, Ihnen das Schreiben zur Kenntnis zu bringen. Wir möchten damit auch helfen, dass Sie nahe Angehörige oder Bekannte, die der Risikogruppe angehören, schützen können.

Im Brief finden Sie auch den Satz – Sammelgruppen sind zu untersagen. Für ganztägige Schulen ist dies jedoch nicht immer möglich:

(Sammelgruppen im Früh- und Spätdienst, Religion, Mittagessen, Fahrtendienst…. sind jedoch nicht zu vermeiden – das Einhalten von Abständen und das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes wird beachtet .

 

Sollte ein Testergebnis positiv ausfallen, wird die betroffene Klasse und deren Eltern natürlich sofort informiert und auch, wann der letzte Schulbesuch des erkrankten Kindes stattgefunden hat, so, dass man die Quarantäne ausrechnen kann.

 

Wie Sie den Medien entnehmen können, wurden nun auch rasche Teststrategien für Schulen entwickelt. Die rasche Teststrategie für Schulen ist jene des Gurgeltests, für die Sie Ihr Einverständnis geben müssen. Schulleiter, die bereits die Gurgeltests an ihren Standorten hatten, berichten, dass es sehr stressfrei ablief und die Volksschulkinder keine Probleme beim Gurgeln hatten. Die Gurgellösung schmeckt leicht salzig und ist nur eine sehr geringe Menge. Innerhalb kurzer Zeit gibt es ein Testergebnis und die Quarantäne kann je nach Ergebnis verkürzt bzw. genau festgelegt werden – was zu einer Sicherheit für Sie als Eltern (wenn Sie Ihr Einverständnis dazu geben) und auch der Schule führt. Vielleicht üben Sie das Gurgeln zuhause mit Ihrem Kind.

 

Um die Kommunikation zu erleichtern und nicht jedes Mal den Elternbrief der Gesundheitsbe-hörde verschicken zu müssen, werden wir Sie in Zukunft über Verdachtsfälle in der Klasse mit dieser kurzen Mitteilung informieren.

 

Liebe Eltern, in der Klasse ihres Kindes ist ein konkreter Verdachtsfall aufgetreten. Wir befolgen die Richtlinien des Gesundheitsamtes und informieren Sie umgehend, sollte ein Kind/ein*e Pädagog*in/ein*e Lehrer*in positiv getestet werden.

 

Ich wünsche Ihnen alles Liebe und vielen Dank für Ihre Mitarbeit und Unterstützung.

Mag. Martina Meister-Wolf

Den Brief der Bildungsdirektion finden Sie hier.

21.9.2020

Liebe Eltern!

 

Das Team der Freizeit besteht aus:

  • HortpädagogInnen
  • SonderpädagogInnen
  • SozialpädagogInnen
  • KindergartenpädagogInnen

der Stadt Wien – Wiener Kindergärten (MA 10)

Unsere Aufgabe ist, unter anderem, die Begleitung Ihres Kindes im Unterricht, Gestaltung und Organisation der Freizeit- und Mittagsstunden, sowie des Spätdienstes ab 15.30 Uhr (freitags ab 13.50 Uhr).

Unser Freizeit-Handy 0676/8818 56 493 ist an Schultagen von 07.00-08.00 Uhr und ab 15.00 Uhr (freitags ab 13.20 Uhr) aufgedreht.

Durch die Corona-Maßnahmen findet zurzeit keine „Offene Freizeit“ statt. Ihr Kind wird im Klassenverband sein und vermehrt im Freien die Zeit genießen. Darum bitten wir, dass Sie darauf achten, Ihr Kind täglich dem Wetter entsprechend zu kleiden (Haube, Handschuhe, Regenschutz, event. Schihose). Selbstverständlich wird auch in der Klassen-Freizeit auf abwechslungsreiches Programm geachtet (Bewegung, Musik, Kreativität, Forschen & Entdecken, Lesen, Spiele im Freien, …).

Beim Mittagessen sitzen die Kinder klassenweise beim Tisch und bekommen ihre Speisen ausgeteilt.

Im Früh- und Spätdienst (07.00-07.45 und ab 15.30 bzw. 13.50 Uhr) ist es NICHT möglich alle Klassen zu trennen. Die Kinder werden in Clustern betreut, welche immer gleich sind.

An schulfreien Tagen und in den Ferien ersetzen wir den Unterricht und gestalten die Zeit mit Ihrem Kind. Da in dieser unterrichtsfreien Zeit KEINE DIREKTION und KEINE ADMINISTRATION besetzt ist, sind wir ausschließlich am Freizeit-Handy zwischen 07.00 und 17.30 Uhr erreichbar. In dieser Zeit werden sich die Kinder clusterweise auf einem Marktplatz/Cluster aufhalten, da eine klassenweise Betreuung nicht möglich ist.

 

Wir freuen uns auf eine bunte Zeit,

Campus-Freizeitteam

 

Freizeit-Koordination: Claudia Valland & Barbara Köstler

17.9.2020

Liebe Eltern!

Ich möchte Sie gerne über die Vorgangsweise im Schulbereich (Vorgabe durch die Bildungsdirektion) bezüglich Verdachtsfall/Covid-Fall bzw. K1 Person informieren.

–          Bitte informieren Sie die Klassenlehrer*in, wenn ihr Kind ein Verdachtsfall ist, 1450 angerufen wird und ihr Kind getestet wird.

–          Als Schulleitung melde ich dies an die zuständige Behörde und Bildungsdirektion.

–          Über Verdachtsfälle in der Schule/Klasse erfolgt keine Information an die Eltern.

–          Sobald Sie ein Testergebnis erhalten, informieren Sie bitte die Klassenlehrer*in, bitte den Bescheid in der Schule vorlegen, sonst ist kein Schulbesuch möglich.

–          Bei einer positiven Testung werde ich über die weitere Vorgangsweise (Quarantäne,…) vom Gesundheitsamt informiert und nur die Eltern der betroffenen Klasse/Gruppe (Kontaktpersonen werden erfasst und gemeldet) erhalten die entsprechenden Informationen.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie mich jederzeit, am besten per mail (direktion.922361@schule.wien.gv.at) kontaktieren.

Schulveranstaltungen:

Bis auf weiteres werden wir weniger Ausflüge im Klassenverband unternehmen. Sollte ein Ausflug am Programm stehen, dann kann das Ziel zu Fuß erreicht werden (z.B. Gedenkwald, …) oder es wird nur ein Verkehrsmittel  (ohne Umsteigen) außerhalb der Stoßzeit genutzt (z.B. 26 A – Lobau, U2 – Prater Hauptallee,…).

Frühdienst/Freizeit/Spätdient:

Über unser erarbeitetes Corona-Freizeitkonzept werden Sie in den nächsten Tagen von unserem Freizeitteam informiert.

 

Bitte zur Erinnerung, es besteht im Schulhaus Maskenpflicht – bitte den Kindern täglich eine passende Maske (Kindergröße) mitgeben. DANKE!

 

Das Campus-Team möchte sich auch noch einmal sehr herzlich bei unserem Elternverein für die Finanzierung von „Schoolfox“ für die Klassen bedanken.

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende

Mag.a Martina Meister-Wolf

11.9.2020

Die Ampelfarbe bleibt bei GELB.
Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind eine Maske mit hat. Unsere Reservevorräte sind letzte Woche etwas geschrumpft.
Bitte um Verständnis, dass ab nächster Woche nur mehr die Schüler*innen die Schule betreten sollten. Auch unsere Schulneulinge haben es schon Ende der Woche hervorragend in die Klassen geschafft. Eltern bitte nur nach vorheriger Terminvereinbarung.
Danke!🙃
Liebe Eltern!
Beim Entlassen nutzten wir verschiedene Ausgänge.
Bitte die Kinder NICHT am Parkplatz empfangen – erwarten Sie Ihr Kind bitte vor der Schule.
Fahrtendienste benötigen viel Platz beim Abholen der Schüler*innen und auch beim Ein- und Ausparken.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und ein schönes Wochenende.
Ihr Team vom Campus Seestadt

1.9.2020

Willkommen im Schuljahr 2020/21

 

Liebe Eltern,

anbei finden Sie einige Informationen und Vorkehrungen auf Grund der aktuellen Situation mit Covid-19. Durch ausreichende Hygienemaßnahmen versuchen wir das Schuljahr für Sie und Ihr Kind so normal wie möglich zu gestalten. Wir bitten Sie um Verständnis und um Einhaltung der gesetzten Maßnahmen.

Bitte beachten Sie, dass alle Regelungen jederzeit von der Bundesregierung geändert werden können!

  1. Schultag
  • Ab Montag, den 7. September 2020, startet die Schule mit allen SchülerInnen in ihren Klassen.
  • 2.– 4. Klassen starten von 9:00 bis 9:50 Uhr: Die Kinder betreten wie zu Ende des Schuljahres das Gebäude durch den Haupteingang und folgen dann den entsprechenden Pfeilen. Kinder des Cluster 1 (2a, 2d, 2c, 4d, 4b) und 4 (1b, 3b, 2b) gehen durch den Speisesaal und waschen dort die Hände. Die Klassen werden wieder beim Schultor oder den Seitentoren entlassen.

 

  • 1. Klassen starten von 9:30 bis 10:30 Uhr. Der Treffpunkt befindet sich im Garten beim entsprechenden Klassenmaskottchen. Pro Kind ist es max. 2 Personen erlaubt (mit Mund-Nasen-Schutz!) durch das Schulhaus, den Schulgarten mit dem Kind zu betreten. Wichtige Informationen erhalten Sie im Garten von der Klassenlehrerin. Nach einem gemeinsamen Einstieg gehen die Kinder mit den Klassenlehrer*innen in die Klassen. Die Eltern verlassen das Schulhaus bitte über den Haupteingang. Bitte am 1. Schultag noch keine Schultasche mitnehmen. Vor der Schule findet sich dann das Klassenmaskottchen – dort werden die Kinder dann an die Eltern übergeben.

 

  • Elternabend: Der Kennenlernelternabend der 1. Klassen findet am Di, 8.9. um 18 Uhr statt. Pro Kind darf nur eine Person am Klassenforum teilnehmen. Auch diese muss einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Bitte keine Kinder zum Elternabend mitnehmen.

 

  • Klassenforum: Die Klassenforen, werden je nach Schulstufe an unterschiedlichen Tagen abgehalten. Pro Kind darf nur eine Person am Klassenforum teilnehmen. Auch diese muss einen MNS tragen.
Di 22.9. Klassenforum 4. Klassen, LG und BK   18 Uhr
Mi 23.9. Klassenforum 3. Klassen und S1, S2 18 Uhr
Mo 28.9. Klassenforum 2. Klassen und S3, S4 18 Uhr
Di 29.9. Klassenforum 1. Klassen   18 Uhr

 

Vor dem Schulgebäude

  • Kinder betreten die Schule wie gewohnt ohne Elternbegleitung.
  • Die Kinder der 1. Klassen können in der 1. Woche noch von einem Elternteil begleitet werden –MNS nicht vergessen
  • Am Schultor befindet sich die Ampelfarbe* des jeweiligen Tages/Woche. Zusätzlich steht die Information, ob ein MNS getragen werden muss bzw. sonstige Maßnahmen notwendig sind. Bitte beachten Sie, dass je nach Situation die Ampelfarbe geändert werden kann.
  • Ihr Kind sollte daher jeden Tag einen Mund-Nasen-Schutz in der Schultasche haben.

 

Ampel:

Die Corona-Ampel dient der Verhinderung eines nochmaligen Lockdowns. Die jeweilige Farbe wird von der regionalen Gesundheitsbehörde festgelegt. Das Corona-Ampelsystem zielt darauf ab, mit den vier Warnstufen in den Farben „Grün-Gelb-Orange-Rot“ auf einem Blick zu erkennen, welche Vorkehrungen getroffen und welche Regeln beachtet werden müssen, um die Covid-Ausbreitung bestmöglich einzuschränken.

Faktoren: Infektionszahlen der letzten 7 Tage, Spitalskapazitäten, Anteil positiver Tests sowie Aufklärungsquote der Herkunft der Infektionen.

Betreten des Schulgebäudes

  • Alle SchülerInnen und Schüler, sowie Personen, die das Schulhaus betreten, müssen sich beim Eingang die Hände desinfizieren bzw. waschen.
  • Eltern ist das Betreten des Schulgebäudes ausschließlich mit Terminvereinbarung und MNS erlaubt!

Allgemeines

  • Hygiene gilt als oberstes Gebot: die Tische werden 1x täglich desinfiziert, Türschnallen und häufig benutzte Gegenstände mehrmals täglich. Außerdem werden die Klassen gelüftet und eine Belüftungsanlage ermöglicht regelmäßigen Austausch der Luft. Desinfektionsmittel sind in jeder Klasse vorhanden. Weiters wird außerdem auf genügend Abstand geachtet.
  • Melden Sie Ihr Kind bitte wie bisher beim Klassenteam krank.
  • Sollte Ihr Kind Covid-19 Symptome verspüren, melden Sie dies bitte sofort unter der Nummer 1450 und geben Sie auch der Schulleitung (per mail 922361@schule.wien.gv.at) und dem Klassenteam Bescheid. In diesem Fall soll Ihr Kind keinesfalls die Schule besuchen.
  • Krank? Im Zweifel zuhause bleiben!
  • Besucht Ihr Kind einen Anschlusskurs nach 15:30, kann dieses anschließend nicht mehr in die Spätdienst zurückkehren. In diesem Fall wird das Kind direkt aus dem Kurs entlassen.
  • Ein Verdachtsfall an der Schule bedeutet nicht, dass eine Klasse oder die gesamte Schule gesperrt wird. Die Anweisungen erfolgen durch die zuständige Gesundheitsbehörde.
  • Weitere Informationen vom Ministerium finden Sie auch auf bmbwf.gv.at und auf der Seite der Bildungsdirektion Wien www.bildung-wien.gv.at

 

Gratis Ganztagsschule

Mittagessen und Betreuung bis 15.30 Uhr sind kostenlos. Für die Jause sind 3mal im Jahr 90 € zu bezahlen. Bitte melden Sie Ihr Kind für den Spätdienst an – auch wenn Sie das Angebot nur selten in Anspruch nehmen. Sollte Ihr Kind nicht angemeldet sein, ist eine Betreuung im Spätdienst NICHT möglich. Für die Spätbetreuung (nach 15.30 Uhr) sind 2mal pro Jahr 100 € zu bezahlen.

 

Danke für Ihr Verständnis

Mag. Martina Meister-Wolf – Schulleitung