Mit großem Interesse setzten wir uns einen Vormittag mit der Natur auseinander. Wir verbrachten den Tag in der Lobau, wo wir von Meinhard begleitet wurden. Dabei gab es einiges zu entdecken. Wir erfuhren, dass Füchse, Rehe, Wildschweine und Fasane in der Au leben. Sie werden von Jägern gefüttert und beobachtet. Leider sind sie aber so scheu, dass wir keines dieser Tiere erblicken konnten. Ein Rotkehlchen sang für uns und zeigte sein schönes Gefieder.

Wir sammelten verschiedene Blätter. Ein großes, ein kleines und eines, dass von einem Tier angeknabbert wurde. Vielleicht von einem Käfer, einer Raupe oder einer Schnecke? Außerdem durfte sich jede/r von uns einen Baum aussuchen, der uns besonders gut gefällt. Die anderen Kinder haben ihn dann angeschaut und erfahren, warum gerade dieser Baum besonders ist.

Zum Schluss konnten wir uns dann noch wie ein Wildtier verstecken und Meinhard suchte uns. Es war ein tolles Erlebnis, im Grünen auf unebenen Wegen unterwegs zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.