Ein letztes Mal Eislaufen
Nach den kalten Wintertagen freuten wir uns schon, dass bald der Frühing kommen sollte. Wir ließen es uns aber trotzdem nicht nehmen, die letzten kalten Tage noch einmal fürs Eislaufen zu nutzen.

Wir genossen noch einmal das Gleiten über das zunehmend dahinschmelzende Eis und wir konnten sogar noch einmal an einem Hockeytraining, mit den Trainern der Vienna Tigers, teilnehmen. Wir sind sehr stolz, dass mittlerweile schon alle von uns ganz ordentlich Eislaufen können.

Auf Wiedersehen Winter
Um die wärmere Jahreszeit so richtig einzuleiten, machten wir uns am Tag des Frühlingsbeginns auf den Weg, um den Winter mit unseren Trommeln endgültig zu vertreiben. Krystyna zeigte uns zudem eine polnische Tradition, bei der man eine Strohpuppe mit sich trägt, die die Fruchtbarkeit des Frühlings repräsentieren soll. Diese sollte nach dem Umzug verbrannt werden,… das haben wir allerdings ausgelassen 😉

Scheinbar hatte der Winter Angst vor uns, denn die Sonne ließ nicht lange auf sich warten.

Üben für die Fahrradprüfung
Ein großer Vorteil des warmen Frühlings ist, dass man endlich wieder sein Fahrrad auspacken kann. Diesmal durften allerdings nur die Tigerenten in die Pedale treten und sich im Prater intensiv auf ihre Fahrradprüfung vorbereiten. Die Frösche mussten leider draußen bleiben,… naja immerhin gab es in der Nähe auch einen schönen Spielplatz. 🙂

Österreichischer Vorlesetag
Ende März hatten waren wir noch bei den Seeseiten zum Österreichischen Vorlesetag eingeladen. Wir hatten das Glück, dass wir Herrn Christian Pöttler vom Echomedia Buchverlag kennenlernen durften, der uns zwei spannende Kurzgeschichten vorlas. Vielen Dank Seeseiten.